Schlüsseldienst Innsbruck - Kein Schlüssel, kein Problem

Der Alltag verlangt viel von uns ab. Auf jeden Tag fallen viele Termine, Erledigungen und einige Überlegungen belasten uns auch ständig. Da ist es schon passiert. Die Tür ist hinter uns zugefallen oder wir wissen beim besten Willen nicht mehr wo wir das kleine aber wichtige Zugangsobjekt, den Schlüssel, deponiert haben. Plötzlich müssen wir uns auch noch mit diesem absolut unerwünschten Umstand auseinandersetzen. Als ob der restliche Alltag nicht schon Belastung genug wäre. Wenn dieser Ausnahmezustand in Innsbruck eintritt, stehen glücklicherweise einige Schlüsseldienste bereit um das Schlimmste gekonnt abzufedern. Nur veranlasst uns dieses hoffentlich seltene Problem leider auch zu überstürzten Handlungen und so mancher hilfreiche Dienst geht nicht ganz redlich mit dieser Notsituation um. Deshalb geben wir in diesem Beitrag ebenfalls einige Tipps für den Umgang mit den technisch versierten Herren und Damen vom Schlüsselnotdienst.

Welche Schlüsseldienste stehen in Innsbruck bereit?

Ähnlich zu vielen anderen größeren Städten, bieten in Innsbruck verschiedene Firmen den Aufsperrnotdienst an. Aus der folgenden Auflistung, inklusive der Notfall-Nummer, können Sie die bekanntesten Dienste in Innsbruck auslesen:

Kompetente Beratung und faire Preise können bezüglich des Unternehmens Sicher HAID berichtet werden. Hierzu haben wir vertrauenswürdige, persönliche Erfahrungsberichte. Das muss nicht heißen, dass die anderen Firmen geringeren Service zu höheren Kosten anbieten, doch diesbezüglich liegen uns aktuell noch keine Berichte in dieser eindeutig positiven Form vor. Die entsprechende geographische Nähe kann bei der Auswahl des richtigen Schlüsseldienstes aber mehrere Vorteile bringen. Wählen Sie also idealerweise ein Unternehmen aus Ihrer näheren Umgebung.

Was muss beim Schlüsselnotdienst beachtet werden?

Die folgenden Tipps gelten nicht nur für Innsbruck oder Tirol, sondern ebenfalls darüber hinaus in ganz Österreich oder Deutschland. Schon bei der Verständigung des entsprechenden Dienstes, sollte über das Problem und über den Preis gesprochen werden. Wenn der Schlüsseldienst lokal ansässig ist, dann kennt er meist auch die üblicherweise verwendeten Schlösser in der Gegend und sollte Auskunft über den Preis seiner Leistung geben können. Im Idealfall kann der Kunde das Schloss-Modell nennen. Wenn kein Preis über das Telefon genannt wird, dann kontaktieren Sie lieber ein anderes Unternehmen aus unserer Auflistung.

Die reine Vorgehensweise sagt auch schon viel über das beauftragte Unternehmen aus. Wenn etwas komisch erscheint, kann noch schnell abgebrochen werden und eine alternative Firma kontaktiert werden. So fragt ein seriöser Schlüsseldienst immer nach dem Ausweis des Kunden, um festzustellen, ob die Wohnungstür oder das Haus nicht widerrechtlich geöffnet werden. Sollte sich der Führerschein oder Personalausweis in den eigenen vier Wänden befinden, dann können Nachbarn hinzugezogen werden um die Identität zu bestätigen – Zeugen schaden übrigens ohnehin nicht.

für die Öffnung der Zugangstür. Die Bezahlung sollte übrigens nur per Rechnung und keinesfalls in Bajhgdr erfolgen und der Auftrag ist erst endgültig erteilt, wenn ein entsprechendes Formular ausgefüllt wurde. Lassen Sie sich keinesfalls Einschüchtern, wenn Sie den Dienst dann doch nicht in Anspruch nehmen möchten.

Wenn diese klaren Richtlinien befolgt werden, dann sollte selbst eine eilig oder per Fön-Wind zugeschlagene Tür in Innsbruck kein Kopfzerbrechen bereiten. Aus solch einem Fehler lernen die meisten auch ziemlich schnell und er kommt dann nicht mehr vor.

Tipp zur Prävention: Innsbruck hat doch noch einen etwas ländlichen Charakter und die Nachbarn kennen sich in vielen Fällen recht gut. Gar kein Schlüsseldienst ist notwendig, wenn ein Ersatzschlüssel entsprechend bei vertrauten Nachbarn platziert wird.

Innsbruck - Die kleine Alpenmetropole

Obwohl die Stadt im Zentrum der Alpen nur circa 120.000 Einwohner zählt, hat es Innsbruck über Jahrzehnte hinweg geschafft den Status einer größeren europäischen Metropole einzunehmen. Wesentlichen Gründe für diesen Stellenwert bilden die zwei Winterolympiaden, welche in den Jahren 1964 und 1976 abgehalten wurden, und zudem die Rolle von Innsbruck als Verkehrsknotenpunkt. Wichtige Bahnstrecken führen durch Innsbruck und die Europabrücke befindet sich in der direkten Umgebung von der Stadt am Inn, wodurch sich nicht nur diverse Nennungen in internationalen Filmen ergeben (Bourne Identität). Zudem bietet Innsbruck mit seinem Flughafen ein internationales Tor in die Alpen, welches jährlich von prominenten und mächtigen Personen genutzt wird. Stars landen in Innsbruck auf ihrer Reise nach Ischgl oder ins Kühtai und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel nutzt den Innsbrucker Flughafen ebenso um zu ihrem angestammten, jährlichen Urlaubsziel in Südtirol zu gelangen. Trotz all dieser internationalen Augen, die regelmäßig auf Innsbruck gerichtet sind, kommt in der Landeshauptstadt Tirols ebenso die Tradition nicht zu kurz. Vielleicht im Umkehrschluss wiederum ein Grund für internationales Interesse von Touristen. Wir wollen im folgenden einen genaueren Blick auf diese spannende, modere und trotzdem traditionsbewusste Stadt in Österreich werfen.

Die Lage und Stadtteile von Innsbruck

Der Name Innsbruck stammt sehr offensichtlich von einer Brücke über den Fluss Inn her. In der heutigen Zeit erstreckt sich die Hauptstadt der Alpen über beide Seiten des namensgebenden Stroms, der einen weiten Weg durch die Alpen bis in die Donau zurücklegt. Direkt rund um Innsbruck befinden sich zahlreiche Berge, welche Naherholungszonen und Ausflugsziele für die Einwohner darstellen. Im Norden liegt die ebenfalls passend benannte Nordkette mit der Seegrube und vielen verschiedenen Wanderstrecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Im Süden ragt der Patscherkofel hervor, der sofort durch die markante Fernsehantenne identifiziert werden kann. Es ist zudem praktisch unmöglich durch Tirol zu reisen, ohne Innsbruck zu passieren. Nördlich führen diverse Bergstraßen nach Seefeld mit seinem bekannten Casino. Innsbruck ist zudem der Ausgangspunkt für Fahrten ins Sellraintal und dann weiter ins Kühtai oder Innsbruck ist der Startpunkt ins Stubaital, welches ebenfalls große touristische Bekanntheit genießt. Südlich von Innsbruck führen die Hauptverkehrswege zum bedeutenden Brennerpass und damit nach Italien. Im Osten und Westen können die berühmten Orte Kitzbühel, Ischgl und St. Anton am Brenner erreicht werden.

Innsbruck selbst gliedert sich in neun unterschiedliche Katastralgemeinden:

Die wirtschaftliche Bedeutung

Tirol gilt innerhalb von Österreich als eines der Bundesländer mit der geringsten Arbeitslosenquote und der besten Wirtschaftslage. Dies ist selbstverständlich zu einem großen Teil dem Tourismus zuzuschreiben. Trotzdem zeigt gerade die Landeshauptstadt Innsbruck und die nähere Umgebung, dass Tirol noch mehr als Hotels und Skipisten zu bieten hat. Der Kristall-Konzern Swarovski besitzt seinen Firmenhauptsitz im nahe gelegenen Wattens (circa 10 Fahrminuten entfernt) und strahlt von dort seinen weltweiten Einfluss aus. Einer der größten Immobilienkonzerne Mitteleuropas, nämlich die Signa Holding, wurde ebenfalls in Innsbruck gegründet und besitzt immer noch hier ihren Hauptsitz in den obersten Stockwerken des eigens neu errichteten Kaufhaus Tyrol. Trotz dieser Großunternehmen wird in Stadtteilen wie Amras immer noch aktive Landwirtschaft betrieben und die Einwohner können sich mit regionalen Produkten versorgen.

Innsbruck als Studentenstadt

Den modernen Touch verliert Innsbruck durch die große Anzahl der Studenten von nah und fern niemals. Sie halten neben der Tradition, die von den älteren Generationen gepflegt wird, die Alpenmetropole ständig jung und frisch. So rasen die Downhill Biker die Wege von Igls herab und in so manchen Lokalen stoppen die Partys die ganze Nacht hindurch nicht. Darüber hinaus hält das breite akademische Angebot Innsbruck ebenfalls in Fachkreisen immer im Gespräch. Die SoWi bietet ein modernes Gebäude für alle Wirtschaftsstudenten. Die Medizin-Universität und das anschließende Krankenhaus begeistert die Welt immer wieder mit einmaligen Errungenschaften, welche unter anderem Transplantationsgeschichte schreiben. An der TU werden Forschungen im Bereich Physik und Molekularbiologie in Zusammenarbeit mit internationalen Institutionen betrieben. Die GeiWi bietet einen idealen Ort für alle Studenten, die an Geisteswissenschaften wie Germanistik oder Philosophie interessiert sind.

Einige Geheimtipps zu Innsbruck

In diesem Abschnitt wollen wir einige Geheimtipps für einen kurzen oder längeren Aufenthalt in Innsbruck präsentieren.

Die besten Restaurants

Kulinarische Vergnügen sind natürlich Geschmackssache, aber von diesen Restaurants wurde noch beinahe jeder Gast beeindruckt. Für heimische Küche empfehlen wir vor allem den Gasthof und die Pension Walzl, welche sich in Lans an der Grenze zu Igls befindet. Asiatische Köstlichkeiten werden vor allem im Kenzi in der Nähe des Doms geboten. Für italienische Genüsse empfehlen wir das Solo Pasta auf dem SoWI Campus. Dort muss nur bei der Bestellung von Fisch etwas Acht gegeben werden, denn dieser ist zwar unglaublich frisch, aber nicht gerade preiswert. Und wer einige Zeit in Innsbruck lebt wird über kurz oder lang kaum an dem nächtlichen Essenslieferservice der legendäre Kaiserstube vorbei kommen. Dabei handelt es sich zwar meist um eine etwas sündige (Rippchen, Schnitzel und Steaks) Angelegenheit, aber um ein sehr praktisches Angebot.

Ausgehtipps für Innsbruck

Das Nachtleben pulsiert in Innsbruck zwar nicht die ganze Woche hindurch, aber für viele Studenten startet das Wochenende oft schon am Mittwoch und endet am Sonntag – es ist also einiges los! Wer seine nächtlichen Vergnügungen mit etwas Kultur verbinden möchte, dem sei die Kultur-Bäckerei in der Nähe des Sillparks ans Herz gelegt. Als ausgiebige Feier-Location ist das Elferhaus in der Nähe des Goldenen Dachls bekannt. In der Altstadt wird eine Art Bermuda Dreieck hier mit dem Moustache und dem Copa Cabana komplett gemacht. Einer Lokaltour steht dort also nichts im Wege. Wenn die Abendstunden doch etwas exklusiver verbracht werden sollen, dann kann sowohl das Casino Innsbruck aber noch viel mehr der 5th Floor in den Rathausgalerien empfohlen werden. In dieser American Bar lässt sich hin und wieder sogar ein Botschafter blicken. Doch wer ein Stammlokal sucht, welches er bald als sein zweites oder vielleicht sogar erstes Wohnzimmer bezeichnen kann, der kommt kaum um das Jolly in der Müllerstrasse herum. Dort wird man schnell in den erlesenen Kreis der Stammgäste aufgenommen.

Impressum